LIS | 20. September 2017
LISLeistungenCoaching › Fertigungssteuerung

1997 - 2016:  19 Jahre LIS GmbH

Fertigungssteuerung:
Der Schlüssel zur Steigerung der logistischen Leistungsfähigkeit!



Hohe Termintreue
Niedrige Bestände
Hohe Auslastung
Kurze Durchlaufzeiten


...sind durch geeignete Steuerungsmaßnahmen permanent zu erreichen und entsprechend der Zielsetzung im Einklang zu bringen. Stimmt, auf den ersten Blick ähnelt dies der Quadratur des Kreises, allerdings nur auf den ersten Blick...

Die Anforderungen an die Steuerung wachsen mit den steigenden Erwartungen des Marktes!

Es gibt wohl kaum eine andere Aufgabenstellung, welche die vom Kunden gespürte logistische Leistungsfähigkeit Ihres Unternehmens unmittelbar beeinflusst, jedoch häufig noch immer recht „hausbacken" angegangen wird.

Da werden Terminierungsverfahren mit äußerst komplexen Algorithmen sehr detailverliebt durchexerziert (stundenlange Laufzeiten), um am Ende festzustellen, dass leider doch wieder etwas dazwischen gekommen ist und das Terminierungsergebnis nun wieder nicht stimmt. Dadurch hängt man der Realität permanent hinterher.

Es ist nun mal ein Sachverhalt, dass es sehr viele Einflussgrößen auf die Werkstatt gibt, die mehrheitlich noch nicht einmal bekannt sind. Wie soll ein mit derlei Unbekannten befrachtetes Exakt-Terminierungsverfahren zu detaillierten Ergebnissen kommen? Nun, dies wird leider zu häufig ignoriert.

Moderne Verfahren der Fertigungssteuerung sind lean...

Als wesentlicher Erfolgsfaktor für die Umsetzung der Fertigungssteuerungsprinzipien sind  folgende Richtlinien zu nennen, deren Einhaltung die Voraussetzungen für eine erfolgreiche Steuerung Ihrer Fertigung darstellt:

Leitsätze PV 1 Leitsätze PV 1 Leitsätze PV 2 Leitsätze PV 2

Leitsätze FS 1 Leitsätze FS 1

 

 

 

 

Lean allein recht jedoch nicht aus, insbesondere im Falle mehrstufiger Auftragsfertigung.  Hier liegt die Lösung in der Kombination des Einsatzes der Lean-Werkzeuge und der dynamischen Kapazitätsregelung.  Lesen Sie mehr darüber...
Während man bisher davon ausging, dass die Lösung in der Verbesserung der Feinplanung zu suchen sei, ist die tatsächliche Lösung eine völlig andere. Vor dem Hintergrund, dass die Fertigung ein nicht im Detail planbarer Prozess ist, wird klar, dass nur statistische Verfahren erfolgversprechend sind. Denn es ist logisch,  dass unbekannte Einflüsse in der Detailterminierung zu unbekannten Ergebnissen führen.

Insofern ist jegliche Detailverliebtheit müßig und es wird klar, dass Fertigungssteuerung nur im Schnitt richtig liegen kann (und sollte), nicht jedoch in jedem Einzelfall! Mit dem Ziel sich aus dem Fehlerkreis der Steuerung zu befreien, gilt es eine Herangehensweise umzusetzen, die folgenden Richtlinien folgt:

  • Fertigungssteuerung ist Bestandsregelung der Engpässe

  • Bestandsregelung erfolgt durch Kapazitätsflexibilität

  • Flussorientierung - Störstellen sind zu eliminieren

  • Lieber grob und stimmig statt detailliert und falsch

Die folgende Präsentation "LIS Rolle der Fertigungssteuerung" erläutert die Zusammenhänge und zeigt die pragmatische Herangehensweise auf:
Hinweis: Die Präsentation läuft bewusst langsam ab, gerne können Sie nach eigenem "Wunsch" beschleunigen oder zur Vertiefung anhalten.

Diese Präsentation steht Ihnen neben vielen anderen als Download zur Verfügung!

Die Informationen haben Ihr Interesse geweckt und Sie wollen mehr? Kein Problem!

Selbstverständlich steht Ihnen diese Präsentation zum Download zur Verfügung, damit Sie sich in Ruhe ein Bild machen können. Schauen Sie sich im Downloadbereich um, dort finden Sie die Übersicht aller Präsentationen und Berichte in den Kategorien gemäß der Menüstruktur dieser Webseiten.
Diese wertvollen Informationen aus der LIS-Projektarbeit stehen Ihnen kostenfrei zur Verfügung. Verschaffen Sie sich einen Überblick und melden sich einfach an! Entweder rechts im nebenstehenden Formular oder direkt im Downloadbereich. Viel Spaß beim Stöbern!

Wenn Sie Spaß an Lektüre zu dem Thema haben, finden SIe im Downloadbereich auch noch drei Aufsätze: "Besser Einfach", "Praxistipps Fertigungssteuerung" & Praxistipps Auftragsfreigabe. Alle  in lockerem Prosa verfasst, so dass die Lektüre hoffentlich kurzweilig ist. Viel Spaß!

Übrigens, FAST/pro von der GTT, Hannover stellt einzigartige Funktionen zur Planung und Regelung der Kapazitäten entlang des simulierten Materialflusses bereit. Schauen Sie sich die  Beschreibung auf der Seite Produktionscontrolling näher an.

Wann gestalten wir Ihre Fertigungssteuerung neu?

Nehmen Sie Kontakt zu uns auf. Gerne besprechen wir die Details Ihrer speziellen Aufgabenstellung.